Rezension

frigid – Jennifer L. Armentrout

Hallöchen,
und hier ist gleich auch schon meine Rezension zu meinem zweiten Buch für dieses Jahr. Ich habe schon die Lux-Reihe von Jennifer L. Armentrout zum Teil gelesen und gestern in einem Tag diesen Erotik-/Liebesschnulzroman gelesen.

               Allgemeines:
Titel: frigid
Autor: Jennifer L. Armentrout
ISBN: 978-3-492-30985-1
Verlag: Piper
Seitenanzahl: 331
Preis: 9,99€

Inhalt:
Sydney und Kyle sind schon seit immer Feunde und das obwohl sie unterschiedlicher kaum sein könnten. Sydney ist klein, unscheinbar und ein Bücherwurm. Kyle hingegen ein Frauenheld, der eine nach der anderen abschleppt. Dennoch sind sie schon immer befreundet und unternehmen viel zusammen und mit ihren Freunden. Demnächst steht der gemeinsame Skiurlaub in der Skihütte von Kylers Familie an. Kyler und Sydney kommen gerade vor einem riesigen Schneesturm dort an, doch ihre Freunde schaffen es nicht und müssen umdrehen. Doch Kyler und Sydney sind in der Hütte während des Schneesturms gefangen und ihre Freundschaft wird auf eine Zerreißprobe gestellt, als ihnen klar wird, dass zusätzlich zu der Tatsache, das sie dort gefangen sind auch noch jemand außerhalb des Hauses versucht sie zu töten.

1483611993339

Meine Bewertung:
Die Geschichte war im Allgemeinen sehr vorhersehrbar, aber trotzdem spannend und interessant geschrieben. Durch den Sichtwechsel zwischen Sydney und Kyler und das Wissen, das die jeweils andere Figur nicht hat, hätte man als Leser das ein oder andere MAl gerne selber nachgeholfen.
Kyler ist der typische Frauenheld, der seit Jahren eigentlich nur eine Person liebt, aber schlichtweg zu doof ist dieser Person zu sagen, dass er sie liebt und stattdessen lieber alle 1483612066138anderen flachlegt. Aber keine Angst, er kann sich doch noch recht gut erklären.
Sydney hingegen ist genau der Typ Mädchen, den Typen wie Kyler dann lieben: ein schüchternes Mauerblümchen.
Die Geschichte der beiden ist aber sehr unterhaltsam und interessant. Vor allem die Kulisse der abgelegenen Skihütte in einem Schneesturm ist genial, auch wenn hier schon recht offensichtlich ist, was passieren wird.
Jennifer L. Armentrouts Schreibstil ist einfach großartig und es hat unheimlich viel Spaß gemacht dieses Buch zu lesen. Sie beschreibt auch in den etwas schwierigeren und erotischen Szenen genauso viel, dass es reicht, aber nicht zu viel.
Etwas schade finde ich, dass Sydney schwarze Haare hat, die Frau auf dem Cover aber blonde… Dafür ist innen im Umschlag ein wunderschönes Zitat aus dem Buch mit einem schönen winterlichen Hintergrund, das ich euch hier noch zeigen möchte.
Daher freue ich mich sehr auf den zweiten Teil scorched, der wie ich gerade entdeckt habe im April erscheint.

Meine Bewertung:
Es war mein erstes Buch aus diesen Genre und ich fand es echt überraschend gut, was auch an Armentrouts Schreibstil und ihrer Wortwahl liegt. Die Geschichte war wie gesagt sehr vorhersehbar, aber dennoch sehr schön geschrieben, daher geben ich dem Buch 4,5 von 5 Punkten.

1483574258534

Eure Line

Advertisements

Ein Kommentar zu „frigid – Jennifer L. Armentrout

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s