Rezension

Mädchen aus Papier – Sina Flamming

Hallo meine lieben Bücherwürmer
Ich habe mal wieder eine Rezension für euch. Diesmal geht es um ein Buch, über das ich schon ganz unterschiedliche Meinungen gehört habe, auch wenn es noch gar nicht so lange herausgekommen ist. Ich habe schon Rezensionen gelesen, da hat das Buch nur einen Stern bekomme, in anderen alle 5. Also könnt ihr gespannt sein, was ich zu dem Buch zu sagen habe. 😉

Allgemeines:
Titel: Mädchen aus Papier
Autor: Sina Flamming
ISBN: 978-3-570-16460-0
Verlag: cbt Verlag
Seitenzahl: 352
Preis: 16,99€
Hier beim Verlag kaufen

Inhalt:
Mari ist nur ein Schatten, ein Abbild ihrer großen Schwester Annika. Annika ist verschwunden, als Mari drei Jahre alt war, das ist jetzt schon zwölf Jahre her. Aber ihre Eltern trauern Annika noch hinterher wie am ersten Tag ihres Verschwindens, Mari wird es nie schaffen aus Annikas Schatten hervorzutretn, als etwas Unerwartetes passiert. Nach zwölf Jahren taucht Annika wieder auf und lässt keinen an sich heran. Sie bleibt IMG_4332verschlossen und geheimnisvoll. Mari hält es nicht mehr aus immer weniger von ihren Eltern beachtet zu werden und fühlt sich schließlich so vernachlässigt, dass sie sich auf einen Roadtrip mit ihren Freunden begibt.

Meine Meinung:
Das Cover des Buches ist wunderschön, meiner Meinung nach spiegelt es den Inhalt sehr schön wieder und ist unheimlich aussagekräftig. Es gehört definitiv zu meinen Lieblingscovern.
Die Idee der Geschichte finde ich sehr gut und ich war sehr gespannt auf die Umsetzung. Anfangs habe ich ein wenig gebraucht, um in die Geschichte hereinzukommen, denn Mari ist keine einfache Persönlichkeit. Aber als ich mehr von ihr wusste und angefangen habe sie und ihre Probleme zu verstehen und nachzuvollziehen, konnte ich mich immer besser in sie hineinversetzen. Mari hat es natürlich nicht leicht, mit Eltern, die sie kaum wahrnehmen und die ganze Zeit lang nur ihrer Schwester nachtrauern. Sie fragen Mari nie wirklich, wie es ihr geht und was ihr fehlt, sonder schicken sie in einer Selbsthilfegruppe. Dort hat sie zwei Freunde, Clementine und Ole, die auch Geschwister verloren habe. Die drei sind ein bunter Mix und unternehmen gegen Ende des Buchs zusammen einen Roadtrip, der allerdings nur sehr kurz ist, nach der großen Ankündigung des Trips im Klappentext hatte ich mir mehr davon erwartet. Wäre es nicht so groß angekündigt gewesen, wäre die Länge des Trips in Ordnung gewesen.
Eine andere große Rolle indem Buch spielt Maris Schwester Annika, die nach zwölf Jahre nach ihren Verschwinden auftaucht und mehr Fragen aufwirft, als sie beantwortet. Leider erfährt man kaum etwas über Annika und hat keine Chance sie wirklich kennenzulernen, was ich sehr schade finde.
Zuletz muss ich noch sagen, dass das Buch wunderschön bildhaft geschreiben ist und man sich alles genau vorstellen kann, ohne dass die Autorin einem ein genaues Bild aufzwingt. Ich habe wirklich selten ein so wunderschön geschriebenes Buch gelesen, auch wenn es teilweise leider ein wenig kurz ist.

Meine Bewertung:
Ich fand das Buch sehr gut und gerade gegen Ende habe ich es regelrecht verschlungen. Allerdings hätte ich Annika gerne besser kennengelernt und nachdem der Roadtrip so groß angekündigt war, war er etwas kurz, sonst hätte mich das nicht gestört. Und der Schreibstil war sehr schön. Das Buch erhält also insgesamt 3,5 von 5 Punkte von mir. 🙂
1487165073730

Ich will mich auch noch herzlich beim Bloggerportal für das Buch bedanken. 🙂
Bis dann, Line ❤

Advertisements

3 Kommentare zu „Mädchen aus Papier – Sina Flamming

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s