Rezension

Niemand wird sie finden – Caleb Roehrig

Hallöchen,
ich melde mich heute wie versprochen noch einmal mit einem Thriller, diesmal mit einem Jugendthriller ab 14 Jahren. 🙂
Ich habe dieses Buch als Rezensionsexemplar vom Bloggerportal bekommen, vielen lieben Dank dafür, sowohl an den Verlag als auch an das Bloggerportal.

Allgemeines:
Titel: Niemand wird sie finden
Autor: Caleb Roehrig
ISBN: 978-3-570-17334-3
Verlag: cbt-Verlag
Seitenzahl: 416
Preis: 14,99€
Hier beim Verlag kaufen

Inhalt (Klappentext):
Flynns Freundin January ist verschwunden. Die Polizei vermutet ein Verbrechen und stellt Fragen, die Flynn nicht beantworten kann. Alle Augen sind auf ihn gerichtet, schließlich war – ist – er ihr Freund und sie waren in der Nacht vor ihrem Verschwinden zusammen …
Ein grausamer Mord scheint die naheliegende Erklärung zu sein. Doch die Aussagen von Mitschülern und Freunden zeichnen ein völlig fremdes Bild von dem Mädchen, das IMG_4654Flynn so gut zu kennen glaubte. Er muss herausfinden, was mit January geschehen ist, ohne dabei zu verraten, dass er ebenfalls ein Geheimnis hat. Vor seinen Eltern. Vor seinen Freunden. Und vor allem vor sich selbst …

Meine Meinung:
Das Cover deutet sehr klar auf einen Thriller hin, in dem es um Mord geht, da man die Leiche eines Mädchens im Gras liegen sieht. Die Stimmung, die durch das Cover vermittelt wird, finde ich persönlich sehr passend für das Buch!
Zu Beginn des Buchs wurde man sofort ins kalte Wasser geworfen. Man weiß kaum etwas über January und die Umstände ihres Verschwindens und bekommt die Informationen erst nach und nach. Der Leser kann also klasse mitfiebern und rätseln wer der Mörder ist was es sehr spannend und aufregend macht.
Flynn ist ein sehr interessanter Charakter, der so seine Geheimnisse hat und die Probleme, die ein Teenager für gewöhnlich hat. Er kämpft sich durch die Ermittlungen um seine Exfreundin und will unbedingt wissen, was geschehen ist.
Flynn wirkt an sich sehr schütern, aber kommt nach und nach immer mehr aus sich heraus und wird gegen Ende sogar sehr mutig.
Kaz hilft Flynn auf seiner Spurensuche. Anfangs können sich die beiden Jungen noch nicht wirklich leiden, aber das ändert sich schnell. Nach der gemeinsamen Suche nach January werden die beiden immer unzertrennlicher und man lernt Kaz besser kennen. Er sorgt sich sehr um seinen Freund und hilft und unterstützt ihn, wo er nur kann.
Das Ende war absolut nicht vorherzusehen und überraschen, was ich sehr gut finde, denn wenn man alles schon voher erraten kann, verliert dieses Genre an Charme.

Meine Bewertung:
Das Buch konnte mich echt begeistern und in den Bann ziehen. Es war bis auf eine kurze Passage immer spannend und ich konnte es kaum noch weglegen! Deshalb bekommt das Buch 4,5 von 5 Punkte von mir. 😉
1488041061098

Bis dann, Line 🙂

Advertisements

Ein Kommentar zu „Niemand wird sie finden – Caleb Roehrig

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s