Rezension

Aegeria: Seelenruf – Katelyn Erikson

Hallöchen,
letzten Monat habe ich Aegeria, den ersten Band einer Dilogie von Katelyn Erikson, zusammen mit Anderen in einer Leserunde gelesen, hier könnt ihr jetzt lesen, wie mir das Buch gefallen hat.

Allgemeines:
Titel: Aegeria: Seelenruf
Autor: Katelyn Erikson
ISBN: 978-1521326763
Verlag: Independently published
Seitenanzahl: 413
Preis: 12,99€

Inhalt (Klappentext):
Was ist, wenn du bereits einmal gelebt hast? Was geschieht, wenn die Vergangenheit dich findet? Eine einzige Begegnung kann das gesamte Leben verändern. So war es, als die angehende Ärztin Elenya Fairings auf ihren Patienten Logan trifft. Als sei es nicht genug, dass er behauptet, der König eines unbekannten Landes zu sein, weiß er zudem Dinge über sie, die er nicht wissen dürfte. Weshalb trägt er dasselbe Symbol an seinem Körper wie sie? Weshalb verändert sich die Farbe seiner Augen? Und was ist es, das sie so sehr zu ihm hinzieht? Zu viele Fragen. Zu wenig Antworten. Bist du bereit für die Wahrheit?

Meine Meinung:
Das Cover ist unglaublich toll, aber von Marie Grasshoff ist ja nichts anderes zu erwarten.
Im Prolog geht es gleich richtig zur Sache und man steigt unmittelbar in die Geschichte ein. Die Charaktere der Geschichte sind sehr gut gestaltet und spannend. Allerdings hatte ich mit den Charakteren selbst teilweise so meine Problemchen.
Eleyna ist eine junge Frau, die mich von Anfang an begeistert hat, allerdings habe ich mich über das Buch hinweg immer mehr von ihr distanziert. Sie nimmt alles hin und wirkt immer naiver.
Logan ist unglaublich herrschsüchtig und ruppig, aber er entwickelt sich zum Glück über das Buch hinweg weiter. Am Anfang konnte ich ihn wirklich gar nicht leiden.
Der Schreibstil ist extrem gut und schön flüssig. Man wird sofort in den Bann gezogen. Gegen Ende wurde das Buch immer spannender und hat mich in den Bann gezogen und ich konnte es kaum noch weglegen. Man will unbedingt erfahren, wie es weiter geht. Ich werde auch definitiv den zweiten Teil lesen, da ich unbedingt wissen muss, wie rs ausgeht.
Ich kann es aber nur Lesern empfehlen, die nicht allzu zart beseidet sind, denn teilweise ist es nichts für schwache Nerven!

Meine Bewertung:
Es ist der erste Teil einer Dilogie und das Buch macht definitiv Lust auf mehr! Allerdings finde ich es teilweise echt extrem krass, aber am Anfang des Buchs steht auch eine Warnung. Es ist also nichts für schwache Nerven, ansonsten ist die Geschichte sehr spannend und bekommt von mir verdiente 4 von 5 Punkte.
1487161771091

Bis dann, eure Line 🙂

Advertisements

Ein Kommentar zu „Aegeria: Seelenruf – Katelyn Erikson

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s