Rezension

Grischa 1 – Leigh Bardugo

Hallo meine Leseratten und Bücherwürmer,
ich habe den ersten Teil der Grischa Trilogie gelesen und finde es so doof, dass sie nicht mehr verlegt werden. Den ersten und zweiten Band konnte ich jetzt sogar als Hardcover ergattern, aber der dritte ist mir momentan mit ungefähr 200€ einfach zu teuer…
Und als Taschenbuch gibt es auch leider nur die ersten beiden Bände.
Ich gebe euch hier die Daten zum Taschenbuch an, da dieses wesentlich einfacher zu bekommen ist. 😉

Allgemeines (zum Taschenbuch!!):
Titel: Grischa: Goldene Flammen
Autor: Leigh Bardugo
ISBN: 978-3-551-31326-3
Verlag: Carlsen
Seitenanzahl: 352
Preis: 7,99€

Inhalt:
Alina ist eine einfache Kartografin in der Ersten Armee des Zaren. Unscheinbar und still lebt sie im Schatten ihres Kindheitsfreunds Maljen, dem erfolgreichen Fährtenleser und Frauenschwarm. Keiner darf wissen, dass sie heimlich in ihn verliebt ist, am allerwenigsten er selbst. Erst als sie ihm bei einem Überfall auf unerklärliche Weise das Leben rettet, ändert sich Alinas Dasein auf einen Schlag. Man munkelt, sie hätte übermenschliche Kräfte, und nicht zuletzt der Zar selbst wird nun auf sie aufmerksam …

Meine Meinung:
img_6982.jpgIch liebe das Cover und die Innengestaltung sehr, kann leider aber nicht sagen, ob die Gestaltung beim Taschenbuch genauso ist wie beim Hardcover, das man leider ja aber nur noch schwer bekommt.
Es ist wirklich eine spannende Fantasygeschichte. Wie so oft geht es um Macht und Alina, die Protagonistin, gerät in ein Netz aus Macht und Intrigen.
Die Story spielt in einem Fantasyland, das gewisse Ähnlichkeiten mit Russland hat. Alina, eine Waise, arbeitet als Kartografin in der Armee der Zaren, und führt ein einfaches  Leben.
Die Handlung ist sehr spannend beschrieben und man taucht in die Fantasywelt ein. Man lernt eine fantastische Welt mit vielen eigenen Begriffen, wie etwa „Grischa“ kennen und will herausfinden, um was es sich dabei handelt. Das ganze Buch über bleibt es spannend und wird nicht wirklich langweilig.
Leider konnte ich mich aber nicht ganz so gut in Alina hineindenken, was ich etwas schade finde. Dennoch ist Alina eine sehr schöne gestaltete Figur mit sehr viel Potential, das sie auch gut ausschöpft und mit allen Gefahren und Überraschungen im Laufe der Geschichte gut umgeht und Courage beweist.
Maljen fand ich persönlich sehr schwach und ein wenig überflüssig, obwohl sie eigentlich eine wichtige Rolle in Alinas Leben spielt.
Außerdem ging es mir manchmal ein bisschen schnell und es wäre schöner gewesen noch ein wenig mehr zu erfahren und ins Detail zu gehen.
Der Schreibstil ist schon flüssig und man kann der Handlung dadurch gut folgen und wird in das Buch hineingezogen.

Meine Bewertung:
Die Charaktere und die Idee sind genial genauso wie die Welt, die in diesem Buch erschaffen wird, allerdings fehlt es manchmal an Tiefe und man würde gerne mehr Details erfahren. Dennoch konnte mich das Buch überzeugen und mitreißen und bekommt daher 4 von 5 Punkte.
1483450207884

Kennt ihr dieses Buch? Wenn ja schreibt mir doch, wie ihr es findet.
Eure Line 🙂

 

Advertisements

Ein Kommentar zu „Grischa 1 – Leigh Bardugo

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s